schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Gemeinderundschau

Ausgabe 12/2015

Ausgabe 10/2015

Ausgabe 08/2015

Ausgabe 04/2015

Ausgabe 02/2014


Mitfahrzentrale

Fortgang bei der Ortskernsanierung in Pommelsbrunn

Das Frühjahr hält endlich Einzug und damit geht es auch bei der Ortskernsanierung in Pommelsbrunn weiter. Am Parkplatz-Gelände der Raiffeisenbank trafen sich Vertreter von Gemeinde und Raiffeisenbank mit Bausachverständigen, um die weiteren Maßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung zu besprechen.

Wie Bürgermeister Jörg Fritsch erklärte, werden zuerst im zweiten Bauabschnitt der Parkplatz der Raiffeisenbank sowie alle an die Heuchlinger Straße anschließenden Flächen bis hinauf zur Lindenstraße einheitlich zur Gestaltung des Dorfplatzes gepflastert, inklusive des etwa 20 Meter langen schwarz geteerten Straßenstücks. Die restlichen Teerflächen in Richtung Gehrestal bleiben jedoch bestehen. Vorläufig laufen die Bauarbeiten ohne größere Beeinträchtigung des laufenden Straßenverkehrs, lediglich in den Pfingstferien wird zur Pflasterung des Straßenstücks eine kurzzeitige Vollsperrung erfolgen. Dabei können selbstverständlich Dorfplatz (mit Raiffeisenbank) und Heuchlinger Straße von oben und unten befahren und begangen werden, die Sperrung betrifft nur den Straßenteil.

Die Bushaltestelle wird etwas nach hinten versetzt und gleichzeitig neu und modern gestaltet. Entlang der nördlichen Raiffeisenbank- Grundstücksgrenze entstehen fünf weitere Parkplätze, die bisherigen fünf Parkplätze hinter dem Bankgebäude bleiben erhalten. Mit der Gesamtfertigstellung ist Ende Juli zu rechnen; die Maßnahme kostet (Kanalarbeiten inklusive) rund 170.000 €. Fritsch hob besonders die konstruktive Zusammenarbeit mit den Vertretern der Raiffeisenbank hervor, die sich, wie schon beim ersten Bauabschnitt im vergangenen Jahr, als größter Grundstückseigentümer am Dorfplatz gegenüber den Maßnahmen der Städtebauförderung sehr aufgeschlossen zeigen. Weiterhin sei erfreulich, dass auch mit allen weiteren Anliegern positive Gespräche geführt wurden. Dadurch könnten nun auch alle privaten Anwesen verschönert werden, wobei aus dem kommunalen Förderprogramm Zuschüsse fließen.

Nach den Ausführungen des Bürgermeisters, der von Kämmerer Bernd Bogner und dem technischen Leiter Erwin Bleisteiner begleitet wurde, konnten Armin Schmidt und Baubeauftragter Herbert Leimberger (Raiffeisenbank), Architekt Dieter Blase (Topos Team), Harald Meyer und Lars Burmester (Ing. Büro Meyer & Schmidt, Lauf) sowie Jürgen Arbogast und Manfred Lilla (Bauunternehmung Arbogast, Amberg) noch anstehende Detailfragen vor Ort klären.

Weitere Baumaßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung werden in diesem Jahr dann der Fußweg am Gasthof Vogel und die Bushaltestelle an der Sulzbacher Straße (gegenüber Postgebäude) sein.
Helga Manderscheid

Bild: Bürgermeister Jörg Fritsch, Kämmerer Bernd Bogner und der technische Leiter Erwin Bleisteiner (Gemeindeverwaltung)) mit Bausachverständigen und Vertretern der Raiffeisenbank auf dem Parkplatz-Gelände der Raiffeisenbank