schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Gemeinderundschau

Ausgabe 12/2015

Ausgabe 10/2015

Ausgabe 08/2015

Ausgabe 04/2015

Ausgabe 02/2014


Mitfahrzentrale

Die Gemeinde informiert ...
Ferienpass des Kreisjugendrings

Der Kreisjugendring Nürnberger Land bietet auch in diesem Jahr wieder einen kleinen Ferienpass für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren an.

Der Ferienpass ist gültig vom 30.07.2007 bis 10.09.2007 und bietet viele Vergünstigungen, wie kostenlosen oder ermäßigten Besuch von Bädern, einer Sommerrodelbahn, von Minigolfanlagen, von Museen, sowie dem Treideln auf dem Kanal usw.

Der Pass ist gegen eine Schutzgebühr von 2,50 € bei der Gemeindeverwaltung zu erhalten.

 
Kirchweih Pommelsbrunn

Vom 11.08.2007 bis 13.08.2007 findet wieder die Kirchweih in Pommelsbrunn statt. Zum zweiten Mal wird der Schaustellerbetrieb Friedrich Paulus aus Höchstadt a.d.Aisch mit seinen Fahrgeschäften anwesend sein. Wir hoffen auf schönes Wetter und ein fröhliches Kirchweihfest.

 
Information der Gemeindekasse

Die Gemeindekasse bittet um Beachtung nachfolgender aufgeführter Fälligkeitstermine für Grundsteuer und Verbrauchsgebühren:

Grundsteuer III / 2007                   fällig zum        15.08.2007
Wasser- und Kanalgebühren    fällig zum        15.08.2007
 
Reinhaltung der öffentlichen Gehwege

Wir möchten alle Eigentümer von Grundstücken, welche an öffentliche Gehwege und Straßen angrenzen oder durch diese erschlossen werden, auf ihre Pflicht zur Reinhaltung der Gehwege (einschl. Spitzrinnen) hinweisen. Grundlage hierfür ist die Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter der Gemeinde Pommelsbrunn vom 10.06.1998.

 
Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern

Durch den Austrieb von Hecken, Bäumen und Sträuchern ragen diese teilweise in den Lichtraum (Höhe 4,50 m) von Straßen, Wegen oder Gehsteigen hinein. Um Behinderungen der Straßenverkehrsteilnehmer zu vermeiden, möchten wir die Gemeindebürger deshalb auffordern, ihrer Verpflichtung zur Freihaltung des Lichtraumprofils nachzukommen und die betroffenen Hecken, Bäume und Sträucher entsprechend zurückzuschneiden.

 
Ein heikles Thema - Nachbarschaftslärm

Zahlreiche Anfragen zeigen uns immer wieder, dass gerade zum Thema des Nachbarrechts häufig Unklarheiten und Zweifel bestehen.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung gibt es zu diesem Thema keine gemeindliche Verordnung. Dies wurde nicht für notwendig gehalten, weil sich eine Lösung mit ein wenig Überlegung und etwas gutem Willen ohne Verordnung herbeiführen lässt und Verordnungen können nicht überwacht werden; sie führen meist auch nur zu vermehrten Streitfällen.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen ist nach 22.00 bis 06.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen jede Art von Ruhestörung verboten. Überlaute Erzeugung von Lärm ist ohnehin nicht gestattet.

Rasenmäher (mit Ausnahme von land- und forstwirtschaftlichen Geräten sowie Mehrzweckgeräten) dürfen an Sonn- und Feiertagen ganztägig sowie an Werktagen in der Zeit von 20.00 bis 7.00 Uhr nicht betrieben werden. Wir glauben aber, dass sich das Rasenmähen bei schönstem Wetter etwas verschieben ließe, um die Mittagsruhe des Nachbarn nicht zu stören. Machen Sie doch einfach auch Pause.