schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

Nachdem die jahrelangen Bemühungen um die Aufnahme von Pommelsbrunn ins Bayerische Städtebauförderungsprogramm im vergangenen Jahr endlich erfolgreich waren, hat der Gemeinderat am 20. November 2008 die Einleitung der sog. „Vorbereitenden Untersuchungen“ beschlossen. Im Rahmen dieses vorgeschriebenen Verfahrens erfolgt momentan eine Bestandsaufnahme und Analyse der örtlichen Gegebenheiten. Ziel dabei ist es, in Form von Befragungen unterschiedlicher Bereiche die Stärken und Schwächen des Ortskerns herauszuarbeiten. Diesbezüglich sind bereits umfangreiche Aktivitäten erfolgt. Im Hinblick auf die weitere sinnvolle Entwicklung des Ortskerns wurden mittels einer Fragebogenaktion die Meinung aller Pommelsbrunner Vereine abgefragt. Außerdem fanden mit einigen Persönlichkeiten, die verschiedene Sparten des Pommelsbrunner Ortslebens abdecken, Schlüsselpersonengespräche statt.

Es ist Absicht der Gemeinde, die Ortskernsanierung für eine möglichst breite Diskussion zu nutzen. Das bedeutet auch von Anfang an eine Planung im Dialog mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie die Offenheit für neue Ideen. Als wichtiges Instrument hierfür hat sich ein Arbeitskreis als repräsentativer Gruppe aus Vertretern von gesell-schaftlichen Bereichen und des Gemeinderats formiert. Beim ersten Termin sind durch das beauftragte Büro Planwerk/ToposTeam die Erkenntnisse und Einschätzungen aus der Bestandsaufnahme vorgestellt worden. Ebenso wurde über Chancen, Stärken und Schwächen von Pommelsbrunn diskutiert und die Handlungsbedarfe in den Bereichen Städtebau, wirtschaftliche Entwicklung und soziales Miteinander genauer eingegrenzt. Im Rahmen von 2 weiteren Arbeitskreissitzungen sollen dann die Entwicklungsziele für den Ortskern sowie konkrete Maßnahmen und Projekte besprochen werden.

In einer Bürgerversammlung Mitte des Jahres werden die betroffenen Grundstückseigentümer des möglichen Sanierungsgebietes sowie alle Interessierten über den weiteren Ablauf, die Themen und Ziele der Ortskernsanierung informiert. Als positiver Effekt ist zu erwähnen, dass beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen private Hauseigentümer in den Genuss von Fördermitteln kommen sowie steuerliche Begünstigungen erhalten können. Schließlich soll im Laufe des Herbst die Billigung des städtebaulichen Rahmen- und Maßnahmeplans durch den Gemeinderat mit der Festlegung des Sanierungsgebiets erfolgen

Unser größtes Interesse wird nun während des weiteren Verlaufs sein, dass das auszuarbeitende Entwicklungskonzept insbesondere für den Dorfplatz Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, die sinnvoll, praktikabel und vor allen Dingen finanzierbar sind. Jedenfalls freut es mich, auch wenn noch keine sichtbaren Ergebnisse vorliegen, dass der Prozess zur Weiterentwicklung des Pommelsbrunner Dorfplatzes in Gang gekommen ist. Mein herzlichster Dank all denjenigen, die daran mitwirken!

Bild