schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

Dorfplatz Pommelsbrunn

In der Juni-Sitzung des Gemeinderats informierte der Bürgermeister über die Sachlage im Zusammenhang mit dem „Kratzer-Grundstück“. Es liegt eine eindeutige Stellungnahme des Landesamtes für Denkmalpflege vor, dass zwingend eine Ersatzbebauung zu erfolgen habe. Nur unter dieser Auflage konnte der damalige Abriss des denkmalgeschützten Hauses genehmigt werden. Der momentane Zustand des Grundstücks an so exponierter Lage ist für das Ortsbild auf Dauer nicht hinnehmbar. Die Verwaltung wird den Eigentümer darauf drängen, dass dieser Missstand kein Dauerzustand bleibt.

Eröffnung des Wohnparkes „Am Auweg“ in Hohenstadt

Anfang Juli wurde das neue Wohngebiet „Am Auweg“, das Platz für 11 Ein- und Mehrfamilienhäuser vorsieht, eröffnet. Insbesondere soll das Wohnangebot junge Familien ansprechen, für die im Rahmen einer Bankenkooperation sehr günstige Finanzierungsmodelle angeboten werden. Die Anregung seitens des Gemeinderats zur Einrichtung eines Spielplatzes hat bei den Planungen Berücksichtigung gefunden.

Finanzielle Unterstützung des Neubaus der Rettungswache Hersbruck

Vom Bayerischen Roten Kreuz wurde ein Antrag auf Kostenbeteiligung am Neubau der Rettungswache bzw. des Rot-Kreuz-Hauses gestellt. Der Finanzausschuss hat beschlossen, dass sich die Gemeinde Pommelsbrunn mit einem Anerkennungsbetrag in Höhe von 750,00 € beteiligt, da der Dienst des BRK auch unseren Gemeindebürgern zur Verfügung steht.

Neubau der Fahrzeughalle für die FFW-Hohenstadt

Nach langwierigen Verhandlungen mit dem Denkmalschutz konnte der Abriss des maroden Gebäudes Brunnengasse 3 erreicht werden, damit an gleicher Stelle der dringende Neubau einer Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr Hohenstadt errichtet werden kann. Nachdem bereits die Vergabe für die Gewerke Betonarbeiten und Material erfolgt ist, wird nun in den kommenden Wochen mit der Bautätigkeit begonnen. Der Gemeinderat dankt den Feuerwehrlern für ihren Einsatz beim Abriss und den zugesicherten Eigenleistungen bei den nun anstehenden Arbeiten.