schliessen Bild

Willkommen auf unserer Homepage. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Das Heimatmuseum mit der großen Vielfalt - für die ganze Familie und jeden Anspruch.

Ehrenmitglieder

Dr. Otto Braun

Ehrenbürger (und Ehrenmitglied) Dr. Otto Braun empfängt von Bürgermeister Werner Oberleiter die Urkunde.

Angesichts seiner großen Verdienste um das Pommelsbrunner Heimatmuseum und den Heimat- und Museumsverein hat letzterer Herrn Dr. Otto Braun zum Ehrenmitglied ernannt.

Anläßlich seines 80. Geburtstages am 12.3.2003 erhielt Dr. Braun auch die Ehrenwürde der Gemeinde Pommelsbrunn.

Hierzu erschien folgender Artikel in der HZ:

Mit der Ehrenbürgerwürde bedankten sich Bürgermeister und Gemeinderat anläßlich seines 80. Geburtstages bei einem verdienten Bürger ihrer Gemeinde - Dr. Otto Braun. Der Jubilar hatte in die stimmungsvoll dekorierten Räume des Gasthofs Vogel eingeladen und alle, alle kamen.
Schulkameraden, Arztkollegen, Bürgermeister und Gemeinderäte, Pfarrer, Vereinsvorstände, Museumsmitarbeiter und nicht zuletzt politische Weggefährten, die Liste der Gäste war lang. Neben MdL Kurt Eckstein und Landrat Helmut Reich saßen Dr. Hans Roser (ehem. MdB), Anton Dobmeier (ehem. MdL) und Leonhard "Loni" Zimmermann (ehem. Kreisrat). Sie alle hatten sich eingefunden, um Geschenke zu überreichen, aber darüber hinaus in ihren Worten zum Ausdruck zu bringen, was jeder im Saal empfand: Dankbarkeit für das lange und vielfältige Wirken des "Doktors" in Beruf und Ämtern, Hochachtung vor seiner geradlinigen Persönlichkeit und Bewunderung für sein noch heute ungebrochenes Engagement in vielen Bereichen.
Mit einer Beschreibung seiner Kindheit und Jugend in Pommelsbrunn, die er als die „schönste Zeit meines Lebens“ in Erinnerung hat, begrüßte der Jubilar neben seiner Gattin Else, für deren liebevolle Fürsorge er sich bedankte, die Gästerunde. Da kam so mancher lustige Streich zur Sprache, aber auch die Sorgen, welche die Jahre der NS-Diktatur über die Pfarrersfamilie brachten. Eine Zeit, die wohl Eigenschaften geformt hat, welche Bürgermeister Werner Oberleiter anschließend an ihm lobte: "Kämpferisch, durchsetzungs- und willensstark, aber stets freundlich und humorvoll", so sei er und so solle er auch bleiben. Der Gemeinderat habe seine Leistungen, nicht zuletzt auf kulturellem Gebiet mit der Gründung des Heimatmuseums gewürdigt: "Wir haben ihn zum Ehrenbürger ernannt". Unter lang anhaltendem Applaus überreichte er dem sichtlich gerührten Jubilar die Urkunde.
„Kommunalpolitisches Urgestein“ nannte Landrat Helmut Reich seinen „Kreistagskollegen“, dessen Arbeit als besonders beliebter und geschätzter Allgemeinarzt und fundierter Berater im Krankenhaus-Ausschuss vor allem von Menschlichkeit geprägt gewesen sei. MdL Kurt Eckstein, selber an diesem Tag Geburtstagskind, hatte "in München geschwänzt", um seinem "persönlichen Lehrmeister und Freund", einer "Grauen Eminenz im Fränkischen Land" persönlich gratulieren zu können. Er versprach, sich für das Lieblingsprojekt des "Doktors", das Badhaus, einzusetzen.
Mit humorvollen Gedichten beendeten Allgemeinarzt Dr. Andreas Beyer, Pfarrer Johannes Lösche und UNO-Vorsitzender Klaus Göttler die Reihe der Laudatios, denn vor dem Eingang warteten schon die drei Pommelsbrunner Chöre, der MGV, Posaunenchor und Kirchenchor, um Dr. Braun mit gelungenen Geburtstagsständchen gebührend zu feiern. Dieser bedankte sich umgehend mit Bewirtung und einem funkelnagelneuen Tenorhorn. Mit einem Hinweis auf die ausführliche Chronik Pommelsbrunns von Dr. Braun, die - eine wahre historische Fundgrube und 369 Seiten umfassend - leider vorerst nur in drei gebundenen Exemplaren existiert, beschloß der Bürgermeister den offiziellen Teil der Feier.

Dr. Otto Braun verstarb im Juli 2005. Wir werden ihn immer in ehrendem Gedenken bewahren.


Ernst Dörr

Ehrenmitglied Ernst Dörr bei einer Führung von Schülern anlässlich eines Projekttages der Schulen

Angesichts seiner langjährigen Verdienste um das Pommelsbrunner Heimatmuseum und den Heimat- und Museumsverein, insbesondere beim Auf- und Ausbau unseres Archivs, haben wir Ernst Dörr zum Ehrenmitglied ernannt.

Als Mithelfer der ersten Stunde beim Aufbau unseres Museums, gemeinsam mit Dr. Otto Braun und Uli Vogel, hat er seine Kraft, unterstützt durch seine Frau Irmgard, immer ganz dem Museum gewidmet. Ob Bauarbeiten, Ausstattung, Beschaffung von Material - immer war er mit vollem Einsatz dabei. Dabei achtet er stets auf gut gefüllte Kassen sowie konsequente Sparsamkeit beim Betrieb des Museums. Lange Jahre stand er auch immer wieder für Sonderführungen zur Verfügung, die so manchem in Erinnerung bleiben werden.

Als das Archiv eingerichtet wurde galt es große Mengen von Material von Dr. Otto Braun und Herrn Zillinger zu sichten und zu sortieren. Mit Fleiß und Liebe hat er sich dieser neuen Aufgabe gewidmet und so Ordnung im umfangreichen Archiv geschaffen, das allen Interessierten jetzt und in der Zukunft zu Gute kommt und kommen wird.

Daher gilt ihm der ausdrückliche Dank der gesamten Vorstandschaft.


Klaus Bittner

Ehrenmitglied Klaus Bittner anläßlich der Verleihung der Urkunde

Die offizielle Einweihung unserer neuen Dauerausstellung – Mineralien und Kristalle – war der Anlass, Klaus Bittner nun als drittem im Bunde die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen.
Klaus Bittner, ein Berliner dem aufgrund seines Hobbys, u.a. auch dem Sammeln von Fossilien, mit Eintritt der Rente unsere fränkische Landschaft zur neuen Heimat wurde.

Die Mineralien- und Kristallausstellung ist die zweite auch in Fachkreisen anerkannte Dauerausstellung, die er aus seinem Fundus dem Heimatmuseum bescherte.
Schon mit seiner ersten Ausstellung, den "Fossilien des Jura" im Dachboden, hat er die Weichen für unser Museum mit neu gestellt – weg vom klassischen Heimatmuseum hin zum Naturkundlichen Heimatmuseum, ein Name auf den wir inzwischen sehr stolz sind.
Damit hat er entscheidend mit dazu beigetragen, unser Museum fest im Landkreis zu verankern und weit über den Landkreis hinaus bekannt zu machen.

So hat er durch sein Hobby, seine Kompetenz - aber auch durch seine ruhige menschliche Art - unseren Verein entscheidend mit geprägt.

„Für seine großen Verdienste um die Entwicklung des Museums wolle man Klaus Bittner mit dieser besonderen Ehre danken.“ – so Uli Vogel, 1. Vorsitzender.


Copyright © 2012 Stefan Herger & Klaus Schnaible; Bilder Silvia Scharold