schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

Gemeinderatssitzung vom 26.4.2018

Mehrere personelle Neubesetzungen beschäftigten  das Gremium in der jüngsten Gemeinderatssitzung, welche das plötzliche Ableben von 2. Bürgermeister Reinhard Weih notwendig gemacht hatte. Wie Bürgermeister Jörg Fritsch eingangs feststellen konnte, waren die Gemeinderatsmitglieder aller Fraktionen vollzählig zur Sitzung erschienen.

Zuerst wurde Alexander Bock (CSU) aus Hartmannshof, der ins Gremium nachrückt,  als neues Ratsmitglied vereidigt. Anschließend folgte die Neuwahl des 2. Bürgermeisters. Geschäftsleiter Markus Gnan verlas Bedingungen und Procedere der in geheimer Abstimmung vorzunehmenden Wahl, als Wahlausschuss fungierten Fritsch, Gnan und Amtssekretärin Anke Richter. Aus den Reihen der CSU wurde Gemeinderat Thorsten Brunner vorgeschlagen, die Freien Wähler würden gerne 3. Bürgermeisterin Gabi Bleisteiner auf diesem Posten sehen. Die Grünen verzichteten auf eine Kandidatur.

Die Abstimmung ergab neun Stimmen für Bleisteiner und zwölf Stimmen für Brunner, der die Wahl annahm und anschließend sofort vereidigt wurde. Gabi Bleisteiner bleibt mithin 3. Bürgermeisterin.

Auch die Besetzung der Ausschüsse, in denen Reinhard Weih vertreten war, bedurfte einer Neuordnung. Für den Haupt- und Finanzausschuss wurde Alexander Bock als 2. Vertreter verpflichtet, im Bau- und Grundstücksausschuss sind neues ordentliches Mitglied Michael Lederer (CSU) und als 2. Vertreter wieder Alexander Bock. Der Rechnungsprüfungsausschuss bleibt unverändert bestehen, jedoch sind beim Schulvermögen- und Kindergartenverband Michael Lederer als 1. Vertreter und Alexander Bock als 2. Vertreter neu bestimmt. Beim Schulverband Pommelsbrunn-Weigendorf ergibt sich mit Michael Lederer (1. Vertreter) und Alexander Bock (2. Vertreter) die gleiche Gruppierung. Das Gremium votierte einstimmig für diese Neubesetzungen.

Nachdem keine Bauanträge zu behandeln waren, widmete sich Bürgermeister Fritsch dem Punkt „Informationen“. Der Bahnübergang an der Hauptstraße in Hohenstadt sei wieder geöffnet, die Abnahme habe stattgefunden, wobei mehrere kleinere Punkte zu bemängeln waren. Bei zwei privaten Anwesen will die Bahn noch nachbessern. Die Bauarbeiten am Bahnübergang Happurger Straße wurden aufgenommen und können vermutlich planmäßig erfolgen. Fritsch äußerte erneut seine Genugtuung darüber, dass die „Lebensader zum PEZ“ nunmehr mittelfristig erhalten bleiben kann. Auch die Vorbereitungsarbeiten in Hartmannshof, wo die Bahnhofstraße ab 7. Mai gesperrt und der Verkehr über eine Behelfsstraße abgewickelt wird, gehen zügig voran.

Zum Schluss sprach Gabi Bleisteiner die Möglichkeit einer Markierung durch Mittelstreifen an neuralgischen Punkten innerhalb einer geschlossenen Ortschaft an (z.B. an der B14 in Pommelsbrunn an der Abbiegung zum Rathaus), was Fritsch bei den zuständigen Behörden eruieren will. Klaus Haas (SPD) beklagte, dass in der Feilenbrunnenstraße in Hartmannshof zu schnell gefahren wird.

Helga Manderscheid

Bild: Bürgermeister Jörg Fritsch (Mitte) mit dem neu gewählten 2. Bürgermeister Thorsten Brunner (re.) und Neu-Gemeinderatsmitglied Alexander Bock (li.)