schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

Sperrungen der Bahnübergänge, Fahrplanänderungen

POMMELSBRUNN (ma) – Die Deutsche Bahn Netz AG wird ab März die drei Bahnübergänge im Gemeindegebiet, d.h. die beiden Übergänge in Hohenstadt und den Bahnübergang bei Eschenbach erneuern.

Vom 12.März.bis einschließlich 13. April wird der Übergang  der DB-Strecke Nürnberg-Schirnding an der Hauptstraße in Hohenstadt für den Fuß-, Rad- und Kfz.-Verkehr gesperrt werden. Entsprechende Umleitungen über Hersbruck und Eschenbach werden beschildert. Für Fußgänger und Radfahrer steht in dieser Zeit der Bahnübergang Happurger Straße und die hier vorhandene Eisenbahnunterführung  als Umleitung zur Verfügung und dieser wird  aus Sicherheitsgründen durch einen Bahnübergangsposten bewacht. Es kann dadurch zu Schließ- bzw. Wartezeiten von bis zu 10 Minuten kommen.

Vom 13. April bis 18. Mai wird dann der Bahnübergang Happurger Straße gesperrt, während der Übergang an der Hauptstraße wieder frei und befahrbar ist. Umleitungen werden entsprechend beschildert. Dieser Übergang erhält übrigens eine eigene Fußgängerüberquerung mit moderner Anlagentechnik.

Vom 12. Mai bis 9. Juni wird als dritte Maßnahme der Bahnübergang der DB-Strecke Nürnberg-Schirnding „Eschenbacher Weg“ an der LAU 30 für den Verkehr gesperrt. Auch hier werden Umleitungen entsprechend beschildert.

Es ist zu beachten, dass während der gesamten Bauzeit eine durchgängige Befahrung des Eschenbacher Weges sowie des Bahnübergangs auf der Happurger Straße in Richtung Ortsmitte Hohenstadt nicht möglich ist. Die Umfahrung hat bei der Sperrung des Bahnübergangs Hauptstraße zwingend über Hubmersberg/Eschenbach oder Hersbruck zu erfolgen.

Im Rahmen der Schülerbeförderung verändern sich die Abfahrtszeiten der Linie 440/446/337 der Firma Meidenbauer, während der Schülertransport mit den Kleinbussen der Firma Hauenstein sichergestellt ist, auch wenn es zu Verzögerungen kommen kann. Die Eltern werden noch mit separatem Schreiben informiert.

Vorangegangen sind intensive Gespräche mit der DB, der Verkehrspolizei und dem Landratsamt. Wie Bürgermeister Jörg Fritsch erklärte, sei die Gemeindeverwaltung froh, dass die DB hier an allen drei Übergängen Investitionen tätige, um die Sicherheit weiter zu erhöhen. „Ganz besonders freut mich, dass der Bahnübergang in der Happurger Straße erhalten bleibt“, so Fritsch, der gleichzeitig darum bittet, die Beschilderungen zu beachten und das Gebiet weiträumig zu umfahren, auch wenn dies „leider große Wege für die Hohenstädter Bürger bedeutet“. Im Übrigen bitte er darum, dass die Fahrer vom Pegnitztal in Richtung B14 gleich die Umleitung über Hubmersberg nehmen und nicht versuchen sollten, über den Bahnübergang Happurger Straße zu fahren, um diesen Verkehrspunkt zu entlasten.

Helga Manderscheid

 

 

Der Baustellenfahrplan der Buslinien kann hier heruntergeladen werden.