schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Gemeinderundschau

Ausgabe 12/2015

Ausgabe 10/2015

Ausgabe 08/2015

Ausgabe 04/2015

Ausgabe 02/2014


Mitfahrzentrale

Gemeinderatssitzung 4.7.2013

Das „Seniorenwohnen“ in Hohenstadt ist einen entscheidenden Schritt weitergekommen, aber auch die Fortschreibung und Neuaufstellung des Flächennutzungsplans (FNP) der Gemeinde Pommelsbrunn konnte nach ausführlicher Behandlung im Gemeinderat abgeschlossen werden. Gleichzeitig wurde die Genehmigung für einen verkaufsoffenen Sonntag im PEZ anlässlich der Hohenstädter Kirchweih erteilt.

„Ein großer Stein ist aus dem Weg geräumt“ erklärte Bürgermeister Jörg Fritsch zu dem Groß- Projekt „Seniorenwohnen“, welches der Gemeinde im Hinblick auf den demografischen Wandel besonders am Herzen liegt. Die gute Zusammenarbeit mit den Fachbehörden, insbesondere konstruktive Gespräche mit dem Wasserwirtschaftsamt, hätten dazu geführt, dass die aufgetretenen Bedenken zu nahezu hundert Prozent ausgeräumt seien, d.h. die Planungen der Wohn- und Gewerbebau Maisel seien nun behördlicherseits „zustimmungsfähig“. Fritsch hob besonders die hervorragende Anbindung an Arztpraxen und Geschäfte im PEZ hervor, die sich bei der Realisierung des Projekts für die Senioren böten.

Projektentwickler Walter Maisel erläuterte nach Aufforderung durch Fritsch anschließend dem Gremium sowie dem gleichfalls anwesenden Planer Guido Bauernschmitt (Team 4) nochmals Einzelheiten zu dem „sehr komplexen Tatbestand“. Die Firma Maisel werde einen Eingabe- samt Grünordnungsplan fertigen lassen. Für den gemeindlichen Abwasserkanal werde dabei eine möglichst geringe Belastung entstehen. Momentan habe man noch Probleme mit der 110 kV-Hochspannungsleitung am Baugrund, sei aber auf einem guten Weg. Er rechne damit, spätestens Anfang September die Baueingabe bei der Gemeinde machen und im Spätherbst mit den Baumaßnahmen beginnen zu können. Nachdem vor allem ein Bedarf an kleineren Wohnungen bestünde, sei nun insgesamt an 50 Einheiten „seniorengerechtes Wohnen“ gedacht, inklusive Betreuungsangebot durch die örtliche Diakonie.

Mit Bauernschmitt ging das Gremium erneut die einzelnen Bewertungen der Träger öffentlicher Belange durch. Nach Abwägung der Stellungnahmen erfolgte dann einstimmiger Beschluss, die 2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 6 in der Fassung vom 21.3.2013 als Satzung zu erstellen.

Auch der neue Flächennutzungsplan der Gemeinde wurde von Bauernschmitt bearbeitet. Er erörterte mit den Räten im Einzelnen weitere Anregungen der Träger öffentlicher Belange bzw. Einwendungen von Bürgern. Vor allem ging es um das geplante Natur-Schwimmbad am Högenbach, den Standort für eine Photovoltaik-Anlage auf einer alten Bauschutt-Deponie westlich des PEZ, Neuausweisung von Bauflächen in Eschenbach sowie die Seniorenanlage im PEZ. Auch mehrere Bürger hatten Anliegen, die aber zum größten Teil aus fachlicher Sicht abzulehnen waren. Alle einzelnen Beschlussvorschläge erfuhren einstimmige Billigung, ebenso wie die abschließende Fortschreibung und Neuaufstellung des Flächennutzungsplans mit Landschaftsplan.

Nach diesen zwei großen Sitzungspunkten war der Erlass einer Rechtsverordnung zum Ladenschlussgesetz nur noch Formsache. Anlässlich der Kirchweih am Sonntag, 7. Juli durften die Geschäfte im PEZ in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet bleiben.

In Hartmannshof stehen personelle Änderungen an. Schulleiter Jochen Breunig verlässt die Knorr-von-Rosenroth-Mittelschule, die Rektorenstelle ist jedoch bereits neu ausgeschrieben. Ab 1. September erhält die Friedenskirche eine neue Pfarrerin. Zur restlichen Asphaltierung der Bergstraße in Hohenstadt, welche Herbert Brunner (FW) ansprach, sind laut Fritsch Anliegergespräche geplant. „Wir arbeiten die Straßen alle nacheinander ab, aber das ist ein Thema, bei dem die Anlieger mitgenommen werden müssen“, so der Rathauschef.
Helga Manderscheid

Bild: Plan zum „Seniorenwohnen“ am PEZ Hohenstadt