schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Gemeinderundschau

Ausgabe 12/2015

Ausgabe 10/2015

Ausgabe 08/2015

Ausgabe 04/2015

Ausgabe 02/2014


Mitfahrzentrale

Verabschiedung von Jutta Gnahn aus dem Gemeindedienst

Mit Freude – oder auch nicht – sei er zu diesem Treffen gekommen, meinte Bürgermeister Jörg Fritsch im Gasthof Vogel bei der Verabschiedungsfeier für seine Sekretärin Jutta Gnahn. Einerseits wolle er von Herzen seiner Vorzimmerdame zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulieren, zum anderen scheide sie damit aber auch aus dem aktiven Dienst aus, in einem „Abschied auf Etappen“, denn sie trete jetzt in die Ruhephase der Altersteilzeit ein. Womit Fritsch sich und alle anderen tröstete: das Rathaus bleibt für Jutta Gnahn „um die Ecke“ und „wenn Sie es nicht mehr aushalten, kommen Sie vorbei auf einen Plausch“. Fritsch ging auch ein auf die Berufslaufbahn von Gnahn, die 1968 bei der Stadt Nürnberg begann. 1972 kam sie aber bereits zur Gemeinde Pommelsbrunn und brachte „zwei bis drei Anschläge pro Sekunde und 100-120 Silben pro Minute“ mit, wie der Bürgermeister humorvoll ausführte. „Ein Glücksfang“ sei dies für die Gemeinde gewesen. Fritsch dankte seiner „rechten Hand“ auch dafür, dass sie ihm den Einstieg so leicht gemacht habe. „Sie waren immer loyal, es entstand ein ganz großes Vertrauensverhältnis, eine wunderbare, angenehme Zusammenarbeit“. Gnahn, die drei Bürgermeister erlebt habe, sei immer die „gute Seele des Hauses“ gewesen, wofür er ihr jetzt mit einem Blumenstrauß danken wolle. Auch Hauptamtsleiter Peter Himml überreichte als Vertreter des Personalrats sowie für die Amtskollegen Abschiedsgeschenke und sprach einige Worte, für die sich Jutta Gnahn, die „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ geht, von Herzen und sehr gerührt bedankte.
Helga Manderscheid