schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

bei den Kommunalwahlen am 16. März haben Sie mit ihrem Votum über die Zusammensetzung des neuen Gemeinderats entschieden, dessen 6-jährige Amtszeit nun am 1. Mai 2014 beginnen wird. Ich gratuliere den wieder- bzw. neugewählten Rätinnen und Räten sehr herzlich und freue mich bereits heute auf eine sachorientierte und konstruktive Zusammenarbeit. Ich danke allen Kandidatinnen und Kandidaten ausdrücklich für ihre Bereitschaft und dem damit verbundenen Engagement, sich für ein kommunales Ehrenamt zur Verfügung zu stellen.
Bei den zahlreichen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und –helfern möchte ich mich ebenso herzlich für ihren Einsatz am Wahlsonntag bedanken. Insbesondere bei denjenigen, die in letzter Minute noch als Ersatzmann bzw. –frau eingesprungen sind.

Fraktionsübergreifend wurde im Rahmen der diesjährigen Haushaltssitzung des Gemeinderats der gemeindlichen Finanzlage ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Nach einem deutlichen Schuldenabbau in den vergangenen Jahren eröffnen sich für die Gemeinde Handlungsspielräume, die sie sinnvoll und nachhaltig zu nutzen wissen wird. Mit einer prognostizierten Pro-Kopf-Verschuldung von 156 € werden wir zum Jahresende weit unter dem Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden liegen.
Den Schwerpunkt für dieses Jahr sehe ich in den Vorbereitungen für einen Rathaus-Neubau, nachdem das jetzige in vielen Belangen nicht mehr den zeitgemäßen Anforderungen entspricht. 2014 soll als Planungsjahr genutzt werden, damit ab 2015 mit dem Bau begonnen werden kann, idealerweise direkt neben dem jetzigen Standort. Damit könnte der Verwaltungsbetrieb bis zum Umzug aufrecht erhalten werden, ohne Kosten für eine Übergangslösung zu verursachen.
Der Ausbau für ein schnelleres Internet ist ein weiteres Thema, das wir im engen Fokus behalten müssen. Das neue Förderprogramm stellt den Kommunen bis zu einer Million Euro als Zuschuss in Aussicht, wobei hier endlich auch der Größe des Gemeindegebiets und der Anzahl der Ortschaften Rechnung getragen wird. Idealerweise könnten wir bei dieser Aufgabe eine Kooperation mit der Gemeinde Weigendorf eingehen, was sich positiv auf die Förderhöhe auswirken würde.

Auch dieses Jahr möchte ich es nicht versäumen, den Obst- und Gartenbau- sowie Ortsverschönerungsvereinen zu danken, die sich wie immer liebevoll um die Pflege und Bepflanzungen von öffentlichen Anlagen bemühen. Ich bitte aber ebenso alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin den Blick für ein sauberes Ortsbild zu bewahren.

Meinen herzlichen Glückwunsch spreche ich allen Kindern aus, die heuer Konfirmation oder Kommunion feiern. Möge dieser Festtag zur Stärkung ihres Glaubens dienen.

Mit den besten Wünschen für ein frohes Osterfest grüße ich Sie herzlichst,
Ihr

Jörg Fritsch
Bürgermeister-

Bild