schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

ein ereignisreiches Jahr mit dem großartigen Pommelsbrunner Ortsjubiläum und vielen wegweisenden Entscheidungen für das Vorankommen unserer Großgemeinde liegt hinter uns. Lassen Sie uns miteinander durch den Blick zurück Mut schöpfen, um gemeinsam die vor uns liegenden Aufgaben anzupacken. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen für das Neue Jahr viel Freude und Gelassenheit im Alltag, vor allem aber persönliches Wohlergehen.

Nach der gelungenen Neugestaltung des Pommelsbrunner Dorfplatzes im ver-gangenen Jahr hat der Gemeinderat einstimmig die zügige Durchführung der ergänzenden Sanierung des Umfelds beschlossen. So sind der hintere Bereich der Raiffeisenbank bis zur Einmündung Lindenstraße sowie der dorfbildprägende Schuppen in der Laurentiusgasse als weitere Verbesserungsmaßnahmen vorgesehen. Die diesbezüglichen Vorbereitungen wurden bereits veranlasst, sodass die Bauarbeiten Anfang April beginnen können. Weitere Maßnahmen im Rahmen der Städtebauförderungen werden die Errichtung einer Bushaltestelle an der B14 gegenüber der Post und die Verbesserung der Zuwegung zur S-Bahnstation beim Gasthof Vogel sein. Ich freue mich, dass auf der Grundlage eines im Konsens erarbeiteten, stimmigen Konzeptes der städtebauliche Reali-sierungsprozess weiterhin zielstrebig angegangen wird.

Als Großprojekt steht in diesem Jahr die Generalsanierung der Turnhalle Hart-mannshof mit dem angebauten Grundschulbereich an. Es ist uns gelungen, die Regierung von der Notwendigkeit und Nachhaltigkeit dieser Maßnahme zu überzeugen und dadurch entsprechende staatliche Fördergelder abrufen zu können. Sowohl für den Schulbetrieb als auch für die örtlichen Vereine aus Hartmannshof und Weigendorf wird nun künftig wieder ein zeitgemäßer Sportbetrieb möglich sein, nachdem in den letzten Jahren immer wieder altersbedingte Schäden aufgetreten sind. Nach der erfolgreichen Kanalbaumaßnahme vor 2 Jahren wird diese Sanierung ein weiteres Gemein-schaftsprojekt mit der Gemeinde Weigendorf, da beide Gemeinden durch den ge-meinsamen Verband jeweils mit 50% an den Investitionen beteiligt sind.

Nach langer Zeit der Vorbereitung soll nun heuer der Spatenstich für das Projekt „Betreutes Wohnen“ in Hohenstadt erfolgen. Während der Vorbereitungsphase mussten etliche Hürden abgearbeitet werden, die einen früheren Baubeginn nicht möglich machten. Dieses Vorhaben, das die Gemeinde ausdrücklich befürwortet, trägt dem demografischen Wandel aktiv Rechnung und wird unserer älteren Generation eine zeitgemäße Möglichkeit zum Wohnen und Altwerden bieten.

In der Vorfreude, dass nach der langen Winterszeit nun bald der ersehnte Frühling erwachen möge, verbleibe ich herzlichst,

Ihr

Jörg Fritsch
Bürgermeister

Bild