schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

dieser Tage beging das traditionsreiche Unternehmen „Sebald Zement“ in Hartmannshof sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Zu diesem bewegenden Ereignis möchte ich nochmals an dieser Stelle namens unserer Großgemeinde herzlich gratulieren und für die Zukunft weiter erfolgreiches Wirken wünschen! Die Firma Sebald – ein Begriff, der nunmehr seit Generationen untrennbar mit unserer Heimat und ihrer Bevölkerung verbunden ist und sicher noch lange bleiben wird.

Nachdem die komplexen Vorbereitungen zur Sanierung des Pommelsbrunner Dorfplatzes im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms abgeschlossen sind, fiel nun am 23. September der Startschuss für die umfangreichen Baumaßnahmen. Nach dem Abriss des alten Feuerwehrhauses können noch im Herbst die Arbeiten zur Errichtung des neuen Gemeinschaftshauses am früheren Kratzergrundstück aufgenommen werden. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass der Rohbau mit Dacheindeckung bis zu den Wintermonaten fertig gestellt sein wird, bevor dann im kommenden Frühjahr die Innenarbeiten beginnen können. Zeitgleich wird auch die lang ersehnte und dringend notwendige Außensanierung des alten Schulhauses angegangen. Nach einer langen und intensiven Zeit der Planung freue ich mich darüber, dass nun im breiten Konsens mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort sowie den Vereinen ein stimmiges Konzept erarbeitet ist, das nun auch sichtbare Formen annimmt.

Die Pommelsbrunner Kleintierzüchter dürfen wir zur Fertigstellung der neuen Lagerhalle am Standort des Feuerwehrhauses beglückwünschen. Ein wirklich gelungenes Projekt, das überwiegend in Eigenleistung durch die Kleintierzuchtfamilie erstellt wurde. Mein Dank gilt auch der Feuerwehr, die in der Standortfrage sehr kooperativ mitwirkte und sich bereits als angenehmer Nachbar erwiesen hat.

Durch Verwaltung und Gemeinderat wird derzeit eine Lösung für die unumgängliche Ertüchtigung der Abwasserentsorgung in Hartmannshof vorbereitet. Bedingt durch den auslaufenden Wasserrechtsbescheid und die dringende Sanierungsbedürftigkeit ist ein weiteres Aufschieben nicht mehr möglich. Als denkbare Variante –neben der Sanierung der bestehenden Kläranlage– wird aktuell intensiv die Überleitungslösung an die Zentralkläranlage Altensittenbach geprüft. Die Gemeinde Pommelsbrunn hat demnach bereits offiziell die Stadt Hersbruck um Erklärung der grundsätzlichen Bereitschaft zur Aufnahme der Abwässer aus Hartmannshof gebeten. Sobald konkrete Fakten und Zahlen vorliegen, werde ich im Herbst zu einer Bürgerversammlung einladen und beide Sanierungsmöglichkeiten vorstellen. Mein erklärtes Ziel ist es, eine kostengünstige ebenso wie nachhaltige Lösung zu erarbeiten.

In der Hoffnung, dass Sie eine erholsame Urlaubs- und Ferienzeit genießen konnten und uns nun viele „goldene“ Herbsttage bevorstehen,
verbleibe ich

Ihr

Jörg Fritsch
Bürgermeister

Bild