schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

mit großer Spannung wurde Anfang Mai in den mittelfränkischen Kommunen die Bekanntgabe der Mittelverteilung aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes erwartet. Von den 195 Mio. Euro im Regierungsbezirk zu verteilenden Geldern des staatlichen Förderprogramms sind zwei angemeldete Projekte unserer Gemeinde mit einer Gesamtsumme von 500.000 € bedacht worden; jeweils für die energetische Sanierung können die Grundschule mit 310.000 Euro und die Kindertagesstätte „Am Lichtenstein“ mit 190.000 Euro am Konjunkturprogramm partizipieren. Die projektierten Maßnahmen werden mit 87,5% des Gesamtkostenvolumens gefördert; damit verbleibt eine Eigenfinanzierung von 12,5% bei der Gemeinde. Es ist erfreulich, dass es uns gelungen ist, die Entscheidungsträger von der Notwendigkeit gerade dieser nachhaltigen Investitionen in Erziehung und Bildung überzeugen zu können. Mit der energetischen Sanierung beider Gebäude wird somit ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept, nachdem bereits die Heizungsanlage sowie die sanitären Anlagen erneuert wurden, abgerundet.

950 Jahre Eschenbach – wahrlich ein großes Jubiläum, das die Eschenbacher mit einem gebührenden gleichwie ansprechenden Programm während der Sommermonate feiern werden. Das Festwochenende zur Kirchweih von 24.-26 Juli bildet den Höhepunkt und gleichzeitig den Abschluss im Veranstaltungsreigen. Wir sind dankbar, dass die Pfarrstelle Eschenbach mit Pfarrer Durst rechtzeitig zum Jubiläumsjahr wieder besetzt werden konnte. Auch die politische Gemeinde möchte alle Bürgerinnen und Bürger einladen, sich an den zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen zu beteiligen. Mein Dank und meine Anerkennung gelten all denjenigen, die sich mit hohem persönlichen Einsatz für die Vorbereitungen der Festivitäten eingebracht und dadurch die Voraussetzungen für ein gelingendes Jubiläum geschaffen haben.

Im Hinblick auf die bevorstehende Wahl zum Europaparlament am 7. Juni darf ich Sie bitten Ihr Wahlrecht wahrzunehmen. Die aktuellen und akuten globalen Herausforderungen wie die Bewältigung der der Wirtschaftkrise, die Lösung von umwelt- und klimarelevanten Themen verdeutlichen, dass es über die nationalen Grenzen hinaus eine starke europäische Stimme in der Welt braucht! Bitte gehen Sie zur Wahl, damit gerade auch unsere Interessen durch die deutschen Abgeordneten (bislang 99 von 736) gut vertreten werden.

Für die nun wieder beginnende Kirchweih- und Festzeit wünsche ich den Veranstaltern viel Sonnenschein und richte einen großen Dank an alle Ehrenamtlichen für ihr Engagement um die Erhaltung der heimatlichen Traditionen!

Ihr

Jörg Fritsch
Bürgermeister

Bild