schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

mit besonderer Freude gratuliere ich der Gemeinderundschau und ihrem Redakteur, Herrn Klaus Bachmüller, zu dieser vorliegenden 50. Ausgabe! Seit nunmehr 8 Jahren fungiert sie als Kommunikationsmedium für alle Ortschaften in unserer Großgemeinde; und das, wie ich meine, mit sehr großem Erfolg! Ob Informationen der Gemeinde, Be-richte aus dem Vereinsleben, anstehende Termine, Mitteilungen aus den Kirchenge-meinden oder Werbeplattform für Gewerbetreibende: die Gemeinderundschau bietet für jeden ein ideales Forum, gemeinderelevante Anliegen zu publizieren. Die professionell erstellten und zweimonatlich erscheinenden Ausgaben sind allseits hoch geschätzt und werden immer wieder mit Spannung erwartet. Ich möchte dazu auffordern, dass vor al-lem Vereine diese kostenlose Möglichkeit noch verstärkter nutzen, sich und ihr Vereins-leben zu präsentieren. Dem Redakteur Klaus Bachmüller danke ich für seine gelungene Idee, die sicher auch viel Idealismus abverlangt und wünsche ihm weiterhin viel Elan und Schaffenskraft!

In seiner letzten Sitzung verabschiedete der Gemeinderat einstimmig den gemeindlichen Haushalt 2009 mit einem Gesamtvolumen von 9,4 Mio.€. Es ist uns gelungen, die Ver-schuldung in den letzten Jahren sukzessive zu reduzieren, ohne dass wichtige Investiti-onen zurückgestellt werden mussten. Die Pro-Kopf-Verschuldung konnte in den vergan-genen 3 Jahren um über die Hälfte abgebaut werden und liegt mit veranschlagten 337 € weit unter dem Landesdurchschnitt. Es war und wird nach wie vor unsere vorrangige Aufgabe sein, den Schuldenabbau voranzutreiben, dabei dürfen jedoch Entscheidungen mit zukunftssichernder Tragweite nicht zurückgestellt werden. Diesbezüglich ist es wich-tig, dass die Chancen für die Gemeinde im Rahmen des staatlichen Konjunkturpro-gramms nicht ungenutzt bleiben dürfen. Sollten wir mit unseren angemeldeten Projekten, der Sanierung beider Schulhäuser sowie des Rathauses, an dem 195 Mio.€-Topf des Regierungsbezirks Mittelfranken partizipieren können, dürfen wir uns gegebenenfalls nicht vor einer neuerlichen Kreditaufnahme scheuen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass die Gemeinde aufgrund ihrer soliden finanziellen Basis, die anstehenden Herausforderungen gut meistern und somit in eine gesicherte Zukunft blicken kann.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, unseren Obst- und Gartenbau- sowie Ortsverschö-nerungsvereinen zu danken, die sich wie immer liebevoll um ein repräsentatives Ortsbild bemühen. Ich möchte auch die Gesamtbevölkerung ermutigen, dazu einen Beitrag „vor der Haustüre“ zu leisten.

Beglückwünschen darf ich namens des Gemeinderats alle Kinder, die in diesem Jahr Konfirmation oder Kommunion feiern. Möge dieser Tag für jeden einzelnen und jede ein-zelne ein unvergessener im Kreise ihrer Familie werden.

Mit der Hoffnung, dass uns nach dem langen Winter der Frühling mit all seinen Facetten erfreut sowie den besten Wünschen für ein frohes Osterfest,
grüße ich Sie herzlichst!

Ihr

Jörg Fritsch
Bürgermeister

Bild