schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Mitfahrzentrale

700 Jahre Hohenstadt – wahrlich ein großes Jubiläum, das ebenso großartig von der Ortsbevölkerung gefeiert wurde. Besonders bedanke ich mich, auch im Namen des Gemeinderats, für die Organisation und Ausrichtung der Festtage bei der Hohenstädter Arbeitsgemeinschaft der Vereine sowie der Evang.-Luth. Kirchengemeinde. Hervorzuhebender Erwähnung bedarf hierbei insbesondere das unermüdliche Engagement des Kultur- und Trägervereins Markgrafensaal, der mit Herrn Pöhner an der Spitze die Federführung für ein unvergessenes Fest übernommen hat.

Nach längerem Hin und Her wurde nun endlich der Finanzierungsvertrag zwischen der Deutschen Bahn und dem Freistaat Bayern für den S-Bahnausbau der Strecken Ansbach, Neumarkt und Hartmannshof unterzeichnet. „Freie Fahrt für die S-Bahnen ab dem Jahr 2010“, so titulierte die Presse den nun gesicherten Start des S-Bahnausbaus in der Metropolregion Nürnberg. Nach dem Frühjahr 2008 wird nun der Umbau des Hartmannshofer Bahnhofs beginnen und das Treppenprovisorium bald darauf verschwinden. Der Gemeinderat legte großen Wert darauf, dass die Interessen der Gemeinde bei den Planungen berücksichtigt werden (Zufahrten zu den Parkplätzen, kurze Wege für Fußgänger). Durch diese positive Entwicklung, die gleichzeitig auch den Pendolinohalt in Hartmannshof sicherstellt, sehe ich nicht nur den Personennahverkehr, sondern auch die Attraktivität unserer Gemeinde nachhaltig für die Zukunft gestärkt. Als nächster wichtiger Schritt stehen demnächst Beratungen über die Bahnhofsverlegung in Pommelsbrunn in die Arzloher Straße an.

Danken darf ich auch Pfarrerin Christine Schürmann, die zur Dekanin im Dekanat Gräfenberg berufen wurde, für ihren seelsorgerlichen Dienst in der Kirchengemeinde Eschenbach. Es war eine reiche und gesegnete Zeit - auch für die politische Gemeinde -, die wir gemeinsam zusammenwirken durften. Ich wünsche Pfarrerin Schürmann viel Kraft im neuen Amt und auch für die Zukunft die Verbundenheit zu ihrer „alten Heimat“ Eschenbach und Pommelsbrunn.

In der Hoffnung, dass uns nun viele sonnige Herbsttage bevorstehen mögen, grüße ich Sie herzlichst,

Ihr 
Jörg Fritsch
Bürgermeister
Bild