schliessen Bild
Bürgerserviceportal


Chronik Pommelsbrunn aktuelle Straßenkarte

Bei Sparkasse, Raiffeisenbank, sowie der Gemeinde erhältlich.
Kosten: EUR 20,-


Stadtplan aktuelle Straßenkarte

aktueller Busfahrplan aktueller Busfahrplan

VGN-Fahrplanauskunft
n-ergie


Gemeinderundschau

Ausgabe 12/2015

Ausgabe 10/2015

Ausgabe 08/2015

Ausgabe 04/2015

Ausgabe 02/2014


Mitfahrzentrale

In den Sitzungen im Dezember 2005 hat sich der Bauausschuss mit dem Baugebiet "Auweg Hohenstadt" befasst und den Erschließungsplan der Fa. Maisel-Wohnbau zur Kenntnis genommen. Analog zu den Baugebieten "Hohenstadt-Buchäcker" und "Kalter Brunnen" wurde den Erschließungsvereinbarungen mit dem Bauträger zugestimmt. Die Planung für den Ortsausbau im Zuge der Dorferneuerung Heldmannsberg wurde zur Kenntnis genommen und Antrag auf staatliche Fördermittel für das Bushäuschen an der öffentlichen Linie 371 (Hartmannshof-Hofstetten) gestellt. Der Umweltausschuss hat die Verwaltung beauftragt, bezüglich der Fremdwasserreduzierung auf die Gemeinde Weigendorf Druck auszuüben und die Betriebskostenabrechnung an der Kläranlage Hartmannshof auf die Grundlage einer Mengenmessung kurzfristig umzustellen. In den Januar-Sitzungen hat sich der Bauausschuss mit den vordringlichen Baumaßnahmen 2006 befasst. Insbesondere wurde die Kostenaufteilung für den Ortsausbau Heldmannsberg mit Gesamtausgaben von 108.000,-- € beraten. Während der Landkreis die Kosten für die Wasserführung und eine neue Straßendecke trägt, werden für die Gehwege die Direktion für ländliche Entwicklung, die Gemeinde und die Anlieger (nach Straßenausbaubeitragssatzung) anteilig belastet. Der Gemeinderat hat sich mit den beiden vorgeschlagenen Alternativen "Ankauf von Containern bzw. Anmietung von Wohnungen" für die Unterbringung von Obdachlosen nach reger Diskussion für letzteres entschieden. Für die Ergänzungssatzung Hohenstadt-Nord wurde eine Tektur beschlossen, die die ergänzte Landschaftsplanung sowie die Stellungnahmen des Straßenbauamtes (20 m unbebauter Schutzstreifen) und des Landratsamtes (Hinweis auf Lärmimmissionen) berücksichtigt. Eine öffentliche Auslegung ist nochmals erforderlich.