schliessen Bild

Willkommen auf unserer Homepage. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Vorgeschichtsmuseum Urzeitbahnhof - unsere Vorzeit erkunden und erleben.

Rundgang

Mit über 500 Fundstellen aus nahezu allen Perioden der Vor– und Frühgeschichte zählt die "Archäologische Kleinregion Hartmannshof" zu den bestens erforschten Kleinräumen in Süddeutschland.
Das 1858/59 erbaute, denkmalgeschützte Bahnhofgebäude an der Osteisenbahn bot die Gelegenheit auf ca. 190 qm Fläche Museumsräume einzurichten.
Das erste Obergeschoss ist ganz der vom Erlanger Universitätsprofessor Florian Heller entdeckten Höhlenruine von Hunas gewidmet. Die Ergebnisse der langjährigen Ausgrabungen zeigen, dass die Ablagerungen in der Höhle ein weit über Bayern hinaus einmaliges Archiv zur Umweltgeschichte des eiszeitlichen Menschen darstellen.
Unter den über 140 nachgewiesenen Tierarten befinden sich Reste von Höhlenbären, Höhlenlöwen, Riesenhirschen, Waldnashörnern und Berberaffen. Der Weisheitszahn eines Neandertalers ist der bislang älteste Nachweis eines Menschen in Bayern.

Die Ausstellung im Dachgeschoss beginnt mit dem letzten Abschnitt der Altsteinzeit, dem Spätpaläolithikum, vor ca. 12000 Jahren.
Chronologisch führt die Ausstellung von den letzten Steinzeitjägern über alle Perioden der Vorgeschichte bis zum Ende keltischer Zivilisation um 15 v. Chr. Wissenswertes erfährt der Besucher auf Infotafeln über Jagd, Nahrungsquellen, Kult- und Opferplätze sowie den Jenseitsvorstellungen früher Kelten.

Im Erdgeschoss ist eine Gastwirtschaft mit Biergarten eingerichtet.

Copyright © 2012 Stefan Herger & Klaus Schnaible