News
"Aus dem alten Hohenstadt"

Der ehrenamtlich tätige, inzwischen neunköpfige Hohenstädter Heimatkundliche Arbeitskreis hat wieder intensiv in der Vergangenheit geforscht und nun aus der Reihe „Aus dem alten Hohenstadt“ das Mitteilungsblatt Nr. 14 samt Abbildungsverzeichnis herausgebracht. Leonhard Birkmann widmet sich den Themen „Luftangriffe auf Nürnberg“, “Krieg in Hohenstadt“,  „Behelfsheime in Hohenstadt“ und „Tiefflieger“, während Hermann Scharrer über  „Das Tetzelsgut“ und Werner Kaschel über „Eine Schachtel Rüben“ und „Bauer oder Landwirt“ schreiben. Otto Kalb  beschreibt  „Mansardendächer in Hohenstadt“ und Helmut Süß die „Schulkasse Hohenstadt 1834/35“. Albrecht Bomhard steuert  „Streit um Bauholz“ bei.  Außerdem enthält das Heft die „Erinnerungen eines Kriegskindes“ von Jutta Popovici, geb. Quint. Das heimatgeschichtlich sehr wertvolle  Heft kann zum Unkostenbeitrag von € 3,00 bei Hermann Scharrer, Mittelweg 12 oder bei Leonhard Birkmann, Mittelweg 2, Hohenstadt abgeholt werden. Bei letzterem liegen ferner alle älteren Hefte auf, so dass alle Interessenten ihre Sammlung ergänzen können. Heimatfreunde sollten daran denken: Weihnachten ist nahe und die Hefte-Sammlung ein ideales Geschenk.

Fenster bitte wieder schliessen