News
Leistungsabzeichen in der Unfallrettung

Das herbstliche Wetter hat uns bereits erreicht. Dennoch trotzten zwei Gruppen der Feuerwehr Hartmannshof dem Wetter und traten zum Jahresende noch die Prüfung zum Leistungsabzeichen an. An vier Übungsabenden und zuletzt der Prüfung, galt es, die geforderten Einsatzabläufe bei einem Verkehrsunfall innerhalb von 300 Sekunden zu meistern. Ziel ist, innerhalb dieser Zeit, eine Verkehrsabsicherung zu erstellen, den Brandschutz zu sichern, die verunfallte Person zu versorgen sowie die zahlreichen technischen Rettungsgeräte für den Einsatz vorzubereiten.

Weiterhin mussten die Einsatzkräfte sieben Truppaufgaben wie beispielsweise die Vornahme von Hebekissen oder das Retten einer Person mittels Schaufeltrage blind beherrschen. Das Los entschied an der Prüfung welche der Aufgaben von den Trupps vorgeführt werden musste. Die beiden Gruppenführer wurden mit einem Fragebogen auf die Prüfung gestellt. Unter den Augen der Schiedsrichter Robert Lehnerer und Walter Ziegler wurden die Aufgabenbereiche innerhalb der Gruppe ausgelost. Die beiden Funktionen des Gruppenführers und des Fahrers waren fest vergeben. Bei den Truppaufgaben glänzte das Team bereits mit einer fehlerfreien Leistung. Als die beiden Gruppen jeweils den Einsatzaufbau unter 250 Sekunden ebenfalls ohne Makel absolvierten, war die Freude deutlich zu erkennen. Die Schiedsrichter beglückwünschten die Mannschaft und überreichten die Leistungsabzeichen. Es zeige, die Einsatzerfahrungen auf der stark befahrenen Bundesstraße, die hervorragende Zusammenarbeit und das sehr gute „Können“ der Mannschaft, so Schiedsrichter Ziegler. Bürgermeister Jörg Fritsch galt ebenfalls zu den Beobachtern der Prüfung. Er gratulierte im Namen der Gemeinde zu den gezeigten Leistungen und Lobte die gute Arbeit der Feuerwehren. Die Einsatzkräfte der Hartmannshofer Feuerwehr wurde in diesem Jahr bereits fast 30 Mal zu Hilfe gerufen, betonte Fritsch. Zuletzt bedankte sich Kommandant Thorsten Brunner bei allen Teilnehmern sowie den Schiedsrichtern. Er zeigte sich besonders über die erneute Teilnahme zweier Kameraden der Feuerwehr Hohenstadt erfreut.



weitere Meldungen: FFW Hartmannshof

Fenster bitte wieder schliessen