News
Ausflug

(fm) Von Mittel- nach Unterfranken hieß die Devise bei der Tagesfahrt des Obst- und Gartenbauvereins Hartmannshof: Ziele waren der Baumwipfelpfad Steigerwald, Prichsenstaddt und Kitzigen. So ging es frohgemut in die Nähe von Ebrach, wo schon von fern aus dem grünen Meer der bewaldeten Hügel die Holzkonstruktion des Aussichtsturms hervorlugte. Nach dem Spaziergang durch den hohen Mischwald begann der Wipfelweg, wobei sich das Gelände stark absenkte und der Weg auf immer höheren Stelzen waagrecht zum Aussichtsturm die Baumkronen fast zum Greifen näher brachte. Neben spielerischen Hindernissen gab es Infos zu den Baumarten und Waldtieren. Die nach oben kelchartige Konstruktion des offenen Aussichtsturms führt mit geringer Steigung bis in eine Höhe von 42 Metern, die dem Besucher eine herrliche Aussicht über die Waldlandschaft des Naturparks Steigerwald und nahe Orte wie Wiesentheid beschert. Zum Mittagessen lotste die Vorsitzende Marga Hischinger ihre Schar ins nahe Prichsenstadt, der zweitkleinsten Stadt Bayerns mit einem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern von Winzerhäusern. Dann war es nicht mehr weit in das Mainland, wo in der Kreisstadt Kitzingen das Flußfahrtschiff „Neptun“ die Busgesellschaft für eine Rundfahrt aufnahm. Beim fast lautlosen Gleiten vorbei an Weinorten und -bergen genoss man diese beschauliche  Atmosphäre. Der erlebnisreiche Ausflug endete mit dem Abendessen in Großengsee bei Schnaittach.

 

Foto (fm) Vor der Abfahrt mit dem Schiff „Neptun“



weitere Meldungen: Obst- und Gartenbauverein Hartmannshof und Umgebung

Fenster bitte wieder schliessen