News
Ortshauptversammlung bei der CSU Pommelsbrunn

Es ist mittlerweile schon Tradition, dass die Pommelsbrunner CSU ihre Mitglieder seit Jahrzehnten zur alljährlichen Ortshauptversammlung ins Cafe Ebner/Herrmann nach Eschenbach einlädt.  Nahezu ein Drittel nahmen diese Einladung wahr, unter ihnen auch der 2. Bürgermeister Reinhard Weih.

Ortsvorsitzender Willi Deuerlein wies im Vorfeld auf die negativen Umfrageergebnisse auf Bundesebene hin, die  sich in den Wahlniederlagen der CDU in Baden-Württemberg und Saarland  widerspiegelten.  Er zeigte sich aber erfreut, dass die  CSU  ihre starke Stellung in Bayern  mit rund  48 % Zustimmung weiter behaupten kann und wies  auf  den stark negativen Trend bei SPD und FW hin. In seinem Bericht zu den Aktivitäten des Ortsverbandes im letzten Jahr erwähnte er neben den zahlreichen Sitzungen der erweiterten Vorstandschaft das Grillfest bei Parteifreund Georg Gnahn im Pommelsbrunner Hof,  die Beteiligung am  17. Herbstball der Arbeitsgemeinschaft der CSU-Ortsverbände des oberen und mittleren  Pegnitztales, die Herbstwanderung und das Weihnachtstreffen.  Schatzmeister Karl Pickelmann konnte diesmal wieder über positive Zahlen berichten, nachdem im Vorjahr  die Kasse durch die Wahlkampfkosten belastet war. Aus dem Gemeindebereich  informierte 2. Bürgermeister Weih. Er berichtete über den Stand  beim Rathausneubau und zeigte sich erfreut, dass auf Grund der günstigen Ausschreibungsergebnisse bei den bisherigen Vergaben  eine sechsstellige Summe eingespart werden konnte. In der allgemeinen Diskussion  stand das Flüchtlingsthema im Vordergrund, aber auch die Mitgliederwerbung wurde angesprochen.                                                                                                                                             Nachdem im  September 2017 bereits die nächsten Bundestagswahlen anstehen, mußte die Versammlung die Delegierten wählen, die in der Kreisvertreterversammlung den Bewerber bzw. die Bewerberin bestimmen,  der bzw. die dann in einer weiteren  Delegiertenversammlung  im Bundeswahlkreis Roth als Kandidat/in für das Direktmandat gewählt  wird.   Willi Deuerlein, Reinhard Weih, Martina Hoffmann, Peter-C. Jahn und Heinz Wieczorek werden diese Aufgabe wahrnehmen, als Ersatzdelegierte stehen Peter Hartmann, Armin Horn, Karl Pickelmann, Hans Deuerlein und Günter Stettner zur Verfügung.                                                                                                                       Zum Abschluß des Abends ehrte der Ortsvorsitzende Peter Hartmann mit der goldenen Ehrennadel  für 40-jährige Mitgliedschaft und Hans Deuerlein  für 30 Jahre Treue zu Bayerns  größter Volkspartei. Die ebenfalls zu ehrenden Robert Miederer  für 50 Jahre,  Manfred  Scharf  für 35 Jahre, Georg Schlegl  für 20 Jahre und Manfred Weidmann für 15 Jahre, konnten leider  nicht anwesend sein.

Bild: Die geehrten Peter Hartmann und Hans Deuerlein zusammen mit dem Ortsvorsitzenden Willi Deuerlein (von links).



weitere Meldungen: CSU Ortsverband Pommelsbrunn

Fenster bitte wieder schliessen