News
Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung des MGV 1863 Pommelsbrunn im Gasthof Vogel konnte Vorsitzender Georg Mertel nicht nur viele Mitglieder begrüßen, darunter die Ehrenmitglieder Lorenz Bär, Hans Haas, Konrad Pickel, Horst Radl, Bernhard Schmidt und Fritz Wertel, sondern auch auf ein besonders erfolgreiches Sängerjahr, gekrönt vom 150-jährigen Jubiläum, zurückblicken. Mertel übermittelte nach einer Gedenkminute auch Grüße des Partnerchors Mildenau und von Pfarrer Roland Klein. Schriftführer Armin Hertlein verlas anschließend sein detailliert abgefasstes Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung.

Im Bericht des 1. Vorsitzenden widmete sich Mertel den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Zusätzlich zu Jahreshauptversammlung, außerordentlicher Mitgliederversammlung sowie je drei Verwaltungs- und Festausschusssitzungen gab es 34 Singstunden, die von durchschnittlich 18 Sängern besucht wurden. Neben einem Auftritt im AWO-Heim, dem Festabend zur 150-Jahr-Feier in der Sängerhalle Hartmannshof, dem Seniorennachmittag der Gemeinde und dem Tag des Liedes mit allen Chören der Gemeinde erwähnte er die Sonnwendfeier, das Singen anlässlich der Arzloher Kirchweih, den Ehrenabend zum Jubiläum mit vielen Ehrungen und der Ernennung neuer Ehrenmitglieder sowie den Auftritt beim Volkstrauertag, die Jahresabschlussfeier und die Sängerauftritte in beiden Kirchen. Geburtstagsständchen und Singen bei Beerdigungen komplettierten das Sängerjahr.

Mertel dankte allen Mitwirkenden samt Chorleiter Einhard Lauffer-Königer, den Spendern, insbesondere Günther Dumhard, allen Beitragszahlern und Helfern sowie Helga Manderscheid für die Hilfe bei Erstellung der Chronik und vergaß auch die Wirtsleute Uli und Eugenia Vogel nicht. Mit namentlicher Nennung wandte er sich anschließend an seine Verwaltungsmitglieder und sprach Dank und Anerkennung für ihre Arbeit aus, während 2. Vorsitzender Horst Radl seinerseits die Arbeit Mertels für den Verein in 25 Jahren lobte. Kassier Lorenz Bär präsentierte einen akribisch verfassten Kassenbericht, der auch anstandslos die Revision passierte, und freute sich über das Plus, welches trotz eines großen Volumens im Jubiläumsjahr erwirtschaftet werden konnte. Übrigens bleibt der Jahresbeitrag unverändert.

Im ausführlichen Bericht des Chorleiters widmete sich Einhard Lauffer-Königer humorvoll nochmals den einzelnen Auftritten, welche alle zu seiner großen Zufriedenheit abgelaufen seien und sprach neben dem geplanten Besuch in Mildenau auch die Arbeit des Musikausschusses und die Zusammenarbeit mit anderen Chören an. Das Hauptproblem stelle die „Rekrutierung“ von Nachwuchs dar.

Den Höhepunkt des Abends stellten die Neuwahlen dar, die durchweg einstimmig verliefen. Vorsitzender bleibt Georg Mertel, als Vize fungiert Kurt Benisch. Schriftführer Thomas Scheinkönig, Kassier Lorenz Bär, die Beisitzer Klaus Göttler, Hans Haas, Gerd Haumberger, Franz Klein, Artur Pirner und Horst Radl komplettieren mit den Revisoren Walter Artmann und Robert Friedrich die Verwaltung. Notenwart bleibt Bernhard Schmidt, Fahnenträger ist Thomas Rückriem (Vertreter: Thomas Scheinkönig), als Begleiter stellten sich Klaus Göttler und Siegfried Wild zur Verfügung. Mit einer Vorschau auf 2014 durch Horst Radl und einer längeren Diskussion, bei der die Akustik bei Sängerauftritten am Pommelsbrunner Dorfplatz und das Singen in der evangelischen Kirche eine besondere Rolle spielten, ging der offizielle Teil zu Ende.
Helga Manderscheid



weitere Meldungen: Männergesangsverein 1863 Pommelsbrunn

Fenster bitte wieder schliessen