News
Kirchweih-Ankündigung

„Ein Ruck ist durch Pommelsbrunn gegangen“, freute sich Bürgermeister Jörg Fritsch mehrfach anlässlich der Feiern zum 700-Jahr-Jubiläum des Ortes und hat damit Recht behalten. Inzwischen hat der „Ruck“ auch die Kirwa-Paare erreicht. Ein paar von den „alten Hasen“ unter Vorsitz von Jürgen Pirner haben sich zusammengesetzt und beschlossen: Kirwa-Paare müssen wieder her, es muss ausgetanzt werden, denn wozu hätte die Gemeinde sonst vorausschauend am neuen Dorfplatz eine Stelle in der Pflasterung für den Kirwa-Baum geplant und baulich ausführen lassen.

Und so lebt der schöne alte Brauch nach einer Unterbrechung vor fünf Jahren auch in Pommelsbrunn wieder auf, denn Pirner und seine Mitstreiter wollen nicht nachlassen, bis wieder junge Kirwa-Boum und Kirwa-Madla geschult sind und um den Baum tanzen. Erst einmal tritt die Mannschaft gemischt an, d.h. die „Ehemaligen“ und ein paar junge Paare begehen die Kirchweih gemeinsam. Am Mittwoch, 8. August wird ausgegraben und abends ab 18 Uhr im Gasthof „Pommelsbrunner Hof“ zu den Melodien von Markus die Vogelsuppe genossen. Einen Tag später gibt es dieses kalorienreiche Menu auch im Gasthof Vogel und der Schmalzl Schorsch spielt ab 18 Uhr dazu.

Der Samstag, 11. August ist Arbeitstag: Kränze binden und Baum-Aufstellen (um 13 Uhr) am neuen Dorfplatz. Durchs Dorf kursieren bereits Gerüchte über neue Aufstell-Methoden für den Baumriesen – man darf gespannt sein. Zum Kirchweihtreffen lädt der „Pommelsbrunner Hof“ ab 18 Uhr ein.

Eingeläutet wird der Sonntag, 12. August mit einem feierlichen Gottesdienst, danach Mittagessen in beiden Gasthäusern. Wenn sich ab 15 Uhr die Pommelsbrunner und ihre Gäste am Dorfplatz einfinden, gibt es dort Tische und Bänke, Bier und Erfrischungsgetränke, Musik von der Kapelle „Dachs-Boum“ und gespanntes Warten auf die 15 Kirwa-Paare. Diese ziehen ab 17 Uhr durchs Dorf und tanzen ab 18 Uhr den Baum am Dorfplatz aus. Ab 18 Uhr wartet auch der Gasthof Vogel mit Unterhaltungsmusik vom „Silber-Duo“ auf, während im „Pommelsbrunner Hof“ nach Kaffee und Kuchen zur gleichen Zeit Hans Raiger spielt.

Ausklingen wird die Kirchweih am Montag, 13. August mit dem Frühschoppen und Schälrippchen-Essen im Gasthof „Pommelsbrunner Hof“. Dazu spielen der „Quetschn-Benni“ und ab 18 Uhr Klaus Rabenstein.

Von 10.-12. August ist auch wieder Schaustellerbetrieb mit Karussell und Buden am Dorfplatz. Die Kirwa-Paare laden alle aus nah und fern, die bei der „Wiedergeburt“ der Pommelsbrunner Kirwa dabei sein wollen, zum Mitfeiern ganz herzlich ein.
Helga Manderscheid



weitere Meldungen: Kirwaboum Pommelsbrunn

Fenster bitte wieder schliessen