News
Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverschönerungsvereins Eschenbach konnte Vorsitzender Peter Belusa im vollbesetzten Café Jakobsklause nicht nur Bürgermeister Jörg Fritsch, sondern auch Altbürgermeister Werner Oberleiter, die Gemeinderäte Christine Linhardt und Reinhard Weih sowie Pfarrer Gerhard Durst begrüßen. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder verlas Kassiererin Ursula Ebner in Vertretung der erkrankten Schriftführerin Brigitte Loos deren ausführlich erstelltes Vorjahresprotokoll und fügte dann gleich den Bericht des Kassiers hinzu, der einen soliden Kassenstand offenbarte und anstandslos die Revision passierte.
Beim Rückblick auf das vergangene Jahr konnte der Vorsitzende auf eine Fülle von Aktivitäten verweisen. Das wichtigste Ereignis sei die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – unser Dorf soll schöner werden“ gewesen, bei dem der Ort in der Kategorie bis 600 Einwohner den 3. Platz und damit eine Siegprämie von 700 Euro erringen konnte. Belusa dankte seinen Vereinsmitgliedern, welche durch ihr unermüdliches Wirken zu diesem Preis beigetragen hätten, während Bürgermeister Jörg Fritsch die dazu gehörige Urkunde überreichte. Es sei ihm eine Ehre, diese Preisverleihung vornehmen zu dürften, meinte das Gemeindeoberhaupt und kam auch auf den Dorfplatz zu sprechen, der durch aktive ehrenamtliche Arbeit entstanden und kein einfaches Projekt gewesen sei.
Mit seinen Ausführungen fortfahrend, erwähnte Belusa das „Schmuckstück“ Augarten, das sehr positiv von Wanderern angenommen würde; dort wurde ein Geräteschuppen aufgestellt. Allen, welche zahlreiche Punkte des Ortes pflegen und instand halten, dankte er namentlich von Herzen. Das Butterfest war ein voller Erfolg und soll am 6. Juni mit der Hausband „Die Wilden“ wiederholt werden, während der Garten von Werner und Gerdi Oberleiter beim „Tag der offenen Gartentür 2009“ besichtigt werden kann. Am Schloss und an der Kirche seien zwei Info-Tafeln angebracht worden. Der Hauptpunkt seiner Vorschau und die Verlesung von Terminen galten selbstverständlich dem 950-jährigen Jubiläum der Paulskirche, bei dessen Organisation auch Pfarrer Durst mitwirken wird. 2. Vorsitzender Gustav Bierbaum dankte ebenfalls allen Helfern, insbesondere der FFW Eschenbach für die Nutzung der Halle. Mitglied Ernst Pirner habe eine geschnitzte Info-Tafel in gotischer Schrift am Milchhaus gespendet. Leider waren Herbert Bauer und Volker Dannhäuser nicht anwesend, denn Belusa hätte sie zu gerne an diesem Abend für 25 Jahre Treue zum Verein geehrt.
Die Neuwahlen, geleitet von Werner Oberleiter, führten zu folgendem Ergebnis. 1. und 2. Vorsitzender bleiben Peter Belusa und Gustav Bierbaum, als Schriftführerin konnte Ursula Lipperer-Kiesewetter gewonnen werden. Kassiererin bleibt Ursula Ebner, die Revision liegt künftig in den Händen von Adolf Oppelt und Reinhard Weih, während als Beisitzer Traudl Arnold, Gabi Herrmann, Helmut Lehr und Erna Schüssel fungieren. Oberleiter sprach auch noch die im Entstehen befindliche Ortschronik und den Sanierungsbedarf der Kirche an. Mit einer Diskussion über Mäharbeiten im Dorf endete die Versammlung.



weitere Meldungen: Ortsverschönerungsverein Eschenbach

Fenster bitte wieder schliessen