News
Dorffest Pommelsbrunn
"Tout Pommelsbrunn" war da und drängte sich ausgelassen zwischen Buden und Ständen oder besetzte Tische und Bänke am Dorfplatz. Die bewährte Arbeitsmannschaft aus Feuerwehr, Kleintierzüchterverein, MGV und SCP war bei der Ausrichtung des diesjährigen Dorffestes wieder einmal Spitze gewesen, was ARGE-Vorsitzender Klaus Göttler in seiner Begrüßungsrede lobend ansprach. Viele freiwillige Helfer hätten hinter der Organisation gestanden. Nun wolle man die Gemeinschaft pflegen und miteinander feiern. Während sich die Kinder in der Hüpfburg der Raiffeisenbank tummelten und der Duft von Bratwürsten und Steaks, gebratenen Makrelen und Fischbrötchen die Nasen umschmeichelte, probierten Bürgerbräu-Chef Hermann Weid und seine Gattin ihr eigenes Bier, das zusammen mit Pils und Weizen in Strömen floss. An der Losbude des Obst- und Gartenbauvereins ergatterte so mancher einen hübschen Blumenstock. Absoluter Clou war der Kindermalwettbewerb des Heimat- und Museumsvereins, der für verschiedene Altersgruppen mit vielen Preisen lockte. Als die beiden Bürgermeister Werner Oberleiter und Heribert Friedrich eintrafen, hatten Tastín Saitín mit flotter Musik bereits für anhaltend gute Stimmung gesorgt, die auch ein paar Regentropfen nicht trüben konnten. Ein prachtvoller Regenbogen über der Szenerie war die Krönung. Helga Manderscheid


weitere Meldungen: UNO Pommelsbrunn

Fenster bitte wieder schliessen